Eifelsteigchen

Eine Urlaubswoche wandern? Schon im Vorfeld der Veranstaltung kamen leise Zweifel angesichts meiner derzeitigen Kondition bei mir auf. Aber immerhin diese verdammte 3. Etappe des Eifelsteigs mit ihren knapp 25 Kilometern Strecke und 800 Höhenmetern Anstieg hatte ich mir verordnet, Kampf dem inneren Schweinehund!

Um es vorweg zu nehmen: Die Erlebnisse dieses Wandertages und auch die Zipperlein danach haben dazu geführt, dass ich seitdem zwar noch 3 ziemlich lange Spaziergänge im Aachener Wald und in der Nähe von Roetgen unternommen, aber weitere Gewaltmärsche unterlassen habe. Und dazwischen habe ich lange geschlafen, viel in der Sonne gesessen und über so manches gründlich nachgedacht. Anyway: Anbei einige Impressionen von der Killer-Etappe:

Note to self: Immer mit der Ruhe. Musik: Integrity, Enslaved.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s