Coldness, cheapness, ugliness

Und wieder ein dreigeteilter Beitrag, das ist schon OK: Dreimal ist göttlich, wie Steffka sagen würde.

Satte 4 Grad Celsius zeigte das Thermometer auf meinem Balkon heute morgen kurz nach dem Aufstehen. Für die Eifel wurde Schnee vorhergesagt. Es reicht. Zwar bis ich ein durch und durch psychrophiler Organismus, aber das geht zu weit. Naheliegende Spekulationen zu Klimawandel, Sonnenflecken und der Fußball-WM 1974 (Danke, Herr Plöger!) unterlasse ich.

Trotzdem gibt es etwas, das mir das Herz wärmt: Mein neuer Budgetosh, der billige Jakob.

J

Es ist schon ein bisschen ernüchternd: Für rund 150 Tacken kann man sich einen MacOS86-Rechner bauen, der einem Mac mini (Modell 2008) für ca. 500 € (üblicher Gebrauchtpreis) von den Leistungsdaten her durchaus das Wasser reichen kann. Ich gelobe feierlich, dass ich in absehbarer Zeit keinen weiteren Hackmac zusammenbauen werde, denn den Hang zu einer gewissen ungesunden Hackintosh-Bastelwut in letzter Zeit kann ich nicht verhehlen.

Zum Schluss noch etwas Hässliches: Ein frisches Urteil verdonnert die Betreiber offener WLANs dazu, eine Abmahn-Gebühr (ich könnte schon reihern, wenn ich dieses Wort nur höre) abzudrücken, wenn das ungesicherte Funknetz für illegale Downloads verwendet wird. Super! Wenn ich Anwalt wäre, dann würde ich demnächst mit einem Laptop durch Städte und Ballungsräume gondeln, von jedem offenen WLAN 10 Sekunden lang etwas Illegales herunterladen und den Funknetzbetreiber abmahnen. Leichter kann man sein Geld nicht verdienen. Die Zeit öffentlicher Hotspots dürfte damit vorbei sein. Neu ist das Prinzip nicht: Man wird z.B. zu einer Geldbuße verknackt, wenn man sein KFZ mit nicht verschlossener Tür und gestecktem Zündschlüssel in der Öffentlichkeit herumstehen lässt. Trotzdem stößt mir dieses Urteil sauer auf und um es mit Erich Kästner zu sagen: „So wurde schon manche Idee vernichtet.“

Note to self: Trotzig, ich weiß, aber ich kann die Platte nicht mehr hören. Musik: Ampache Server-Mix.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.