Punx not dead

Noch rauscht es in den Ohren nach dem gestrigen Konzert im Autonomen Zentrum. Schön mal wieder da gewesen zu sein und auf den ersten Blick alles beim Alten: Fröhlich schmuddelige Punkkinder, umgeben von ihrer Hundeschar lagern auf den Treppen. Weichgesichtige Jungspunde schnorren Tabak und drehen ungeschickt. Kapuzenpullis mischen sich mit Basecaps und Dreadbärten. Auf den zweiten Blick ist das neue AZ einfach ein bisschen zu klein, wird Zeit für eine Erweiterung. Außerdem sei hiermit festgestellt, dass ich das Subjekt hinter der Theke als Bruno Köster identifiziert habe und bei dieser Meinung bleibe, bis mich jemand vom Gegenteil überzeugt.

Surfpunk gab es auf die Ohren: Den Anfang machten The Displacements aus Heinsberg, die vor allem durch markanten dreistimmigen Gröhlgesang zu gefallen wussten. Danach gaben sich The Gaslight Anthem aus Amiland die Ehre. Hier konnte vor allem der Schlagwerker überzeugen. Ansonsten ein bisschen seicht und ein bisschen viele schlechte Tattoos.
Headliner des Abends war The Lost Patrol Band aus Schweden mit dem Ex-Refused-Frontman Dennis Lyxzén. Schöner runder Poppunk, unterbrochen von hintersinnigen Ansagen (Die Seitenhiebe gegen Metaller und die Fußballnationalmannschaft lassen wir jetzt mal unter den Tisch fallen). Ein klein wenig störend nur die ekstatischen Pogoversuche des „marchin‘ man“, aber der verschwand ja zum Glück baldigst.

Zusammenfassung: Ein gelungener Abend, der nach kurzfristiger Wiederholung schreit. Musik: Arch Enemy, Carcass (schlimm, ich weiss).

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.